Fakultät Medien

Im Gebäude der Medien-Fakultät konzentriert sich die komplette Fakultät mit Hörsälen verschiedener Größen, Laboren und Studios, alle mit modernster Technik ausgestattet, sowie den Büros der Mitarbeitenden und Lehrenden.
 

SHORTS 2022 wieder in Präsenz

Nach zwei Jahren Online-Festival kehrt das trinationale Filmfestival vom 26. bis 29. April 2022 wieder in die Forum Cinemas zurück!

Ein Junge mit einer Tauschbrille schwebt durch einen kirchenähnlichen Raum
Auf einem lilafarbenen Hintegrund stehen in weiß das Datum, der Ort, der Name und der Untertitel des Festivals sowie der Name des Veranstalters

In acht Wettbewerbsblöcken präsentieren Studierende der Film- und Medienhochschulen aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz dann ihre aktuellen Produktionen der Jahre 2021/22: Kurzspielfilme, Mittellangfilme, Animations- und Dokumentarfilme. Aus mehr als 400 Filmeinreichungen hat die Vor-Jury 55 Filme ausgewählt, die um die Preise in Höhe von insgesamt 10.000 Euro konkurrieren. Die große, in den vergangenen zwei Jahren so vermisste Preisgala findet am Freitag, 29. April, ab 19 Uhr statt. Auf dem Programm stehen dabei die Live-Moderation von Kai Wißmann, Gespräche mit den Preisträgerinnen und -trägern sowie der Jury und natürlich die Präsentation aller prämierten Filme.

Jeweils mit 1000 Euro dotierte Preise werden in den Kategorien „Bester Kurzspielfilm“, „Bester Mittellangfilm“, „Bester Dokumentarfilm“, „Bester Animationsfilm“, „Sonderpreis der Jury“, „Bester Sound“ und neu in diesem Jahr „Beste Kamera“ vergeben. Hinzu kommen noch der „Preis der Hochschule Offenburg“ für eine Produktion der Hochschule Offenburg, der „Freiheitspreis der Stadt Offenburg“ und der „Leserpreis der Mittelbadischen Presse“.

Der SHORTS-Jury gehören in diesem Jahr die Kölner Produktionsleiterin Laura-Johanne Zimmermann, der Schweizer Produzent, Autor und Regisseur Alex Martin, die Münchner Filmemacherin Katharina Bischof (die im vergangenen Jahr den Preis für den besten Kurzspielfilm gewonnen hat) und der Offenburger Produzent und Regisseur Christian Sachs, Absolvent der Medienfakultät der Hochschule Offenburg und mit seinem Film BLACK FAME dreifacher SHORTS-Gewinner, an. Die Sound-Jury für den Preis „Bester Sound“ bilden Musiker Markus Birkle, Komponist George Speckert und Toningenieur Thomas Huck. Hinzu kommt noch Leserjury der Mittelbadischen Presse für den Leserpreis.

Doch welche Filme erwarten das Festivalpublikum in diesem Jahr? Immer nur Corona? Bei weitem nicht! Zwar schimmert in vielen Filmen sozusagen die Pandemie durch, wenn Themen wie Einsamkeit und Isolation, Kommunikations- und Kontaktschwierigkeiten und der Verlust von Handlungsspielräumen eine zentrale Rolle spielen – schon einige Filmtitel berichten davon: VERFÜHRT, ENTMENSCHLICHT, ES MUSS, DIE KRISE HÄLT MICH AM LAUFEN. Aber wie in den vergangenen Jahren spielt sowohl in Dokumentar- als auch Kurz- und Animationsfilmen auch der Klimawandel eine zentrale Rolle – beeindruckend, wie dabei künstlerisch ein großes Engagement formuliert wird! Daneben gibt es auch wunderbare dokumentarische und inszenierte Coming-of-Age-Filme – und natürlich die oft so sympathischen und verspielten Animationsfilme: Einige von ihnen sind auch in diesem Jahr wieder in ihrer phantasievollen Ästhetik einfach wunderschön – und inhaltlich sowohl zum Lachen als auch zum Weinen…

Die jungen Filmemachenden demonstrieren in ihren Arbeiten einen sehr genauen Blick auf die gesellschaftliche Wirklichkeit und die Befindlichkeiten der Menschen. Sie erzählen ihre Geschichten mit viel Humor und mit tiefer Trauer, sie formulieren Ängste und Resignation, aber auch Widerstand, Hoffnung und Liebe. All das auf den SHORTS zu sehen, das macht ein Filmfestival so spannend und unterhaltsam. Die SHORTS 2022 präsentieren einmal mehr inhaltlich engagierte und formal sehr anspruchsvolle Filme, die aus den unterschiedlichen Blickwinkeln der Filmemachenden von morgen das menschliche Sein in der gegenwärtigen Welt beschreiben. Ein Besuch der SHORTS – im Kinosaal, nicht online! – lohnt sich wirklich.

„Wir haben das, was nicht zuletzt ein Filmfestival ausmacht, sehr vermisst: Persönliche Begegnungen, intensive Gespräche rund um das Filmemachen, laute Freudenschreie bei der Preisverleihung, die launigen Moderationen von Kai Wißmann, knisternde Spannung und entspannte Heiterkeit im Kinosaal – je nachdem, welcher Film gerade auf der Leinwand zu sehen ist. Vielleicht wird das Kino in Zukunft ein musealer Ort sein, wie der deutsche Regisseur Roland Emmerich, befragt zur Zukunft des Films, jüngst bemerkte, subventioniert wie das Theater oder die Oper. Aber die Magie des Kinos, als Heimatort des Films, wird weiter existieren, ja sogar größer und intensiver werden, je mehr Streaming-Dienste uns ihre Serien und Filme auf Monster-Monitoren in die Wohnzimmer ballern. Die Vereinsamung vor dem Computer, die Verlorenheit im Massenangebot von Netflix und Co. befördern eine Sehnsucht nach menschlicher Begegnung und kollektivem Seherlebnis, nach Lachen und Weinen im Kinosaal, nach dem gemeinsamen Austausch nach dem Filmende: Das Kino wird bleiben. Jede Kunst kreiert ihren Ort“, ist Festivalleiter Heiner Behring überzeugt

 

Die Termine der SHORTS 2022 im Überblick:

Dienstag, 26. April 19 Uhr Eröffnung + Wettbewerb 1: Das Heute & Das Morgen
  21 Uhr Wettbewerb 2: Identitäten
Mittwoch, 27. April 17 Uhr Wettbewerb 3: Selbstsuche und Selbstbehauptung
  19 Uhr Wettbewerb 4: Changes
  21 Uhr Wettbewerb 5: Der dokumentarische Blick
Donnerstag, 28. April 17 Uhr Wettbewerb 6: Es war, es ist, es wird sein
  19 Uhr Wettbewerb 7: Es muss!
  21 Uhr Wettbewerb 8: Shine on you crazy diamond
Freitag, 29. April 19 Uhr SHORTS-Preisverleihung 

 

Tickets
Dienstag bis Donnerstag: 6,- Euro regulär / 4,- Euro ermäßigt für Studierende
Freitag Preisverleihung: 9,- Euro regulär / 6,- Euro ermäßigt für Studierende

Kartenvorverkauf ab 12. April: www.forumcinemas.de
Ermäßigte Tickets ausschließlich an den Ticketkassen im FORUM Offenburg mit Studierenden-Ausweis

Festivalpass
40,- Euro regulär / 25,- Euro für Studierende
Geltungsbereich: für alle Slots, inklusive Preisverleihung

Verkauf: 5.-19. April ausschließlich an den Ticketkassen im FORUM Offenburg mit Studierenden-Ausweis

Weitere Informationen
www.shorts-offenburg.de