Fakultät Medien

Im Gebäude der Medien-Fakultät konzentriert sich die komplette Fakultät mit Hörsälen verschiedener Größen, Laboren und Studios, alle mit modernster Technik ausgestattet, sowie den Büros der Mitarbeitenden und Lehrenden.
 

Gemeinsam gegen Einsamkeit

|

Rogério Bordini, ACI-Doktorand der Hochschule Offenburg, präsentiert Noneliness-App auf EU-Veranstaltung zu Interventionen gegen Einsamkeit.

Screenshot Rogério Bordini bei Präsentation Noneliness_App auf Fairness Online Event des Joint Research Centre (JRC) der Europäischen Kommission
Screenshot Präsentation Noneliness_App auf Fairness Online Event des Joint Research Centre (JRC) der Europäischen Kommission

Am 12. Mai 2022 veranstaltete das Joint Research Centre (JRC) der Europäischen Kommission das Fairness Online Event, einen Workshop zu Interventionen zur Verringerung von Einsamkeit unter Jugendlichen. Der Workshop war Teil einer Webinarreihe über Fairness und verwandte Themen, die im Rahmen der Community of Practice on Fairness organisiert wurde. Die Veranstaltung brachte Wissenschaftler, politische Entscheidungsträger, Interessenvertreter und Praktiker, die sich mit dem Thema Einsamkeit beschäftigen, zusammen, um mögliche Maßnahmen und Initiativen zur Verringerung dieses emotionalen Leidensdrucks unter jungen Erwachsenen in ganz Europa zu diskutieren.

Vorstellung der Noneliness-App und erster Forschungs-Ergebnisse

Rogério Bordini, Doktorand im Bereich Mensch-Computer-Interaktion an der Hochschule Offenburg, wurde als einer der Hauptredner eingeladen, um seine Forschungsarbeit über die Noneliness App vorzustellen. Die Noneliness App ist eine soziale Gamification-Plattform, die er entwickelt hat, um durch einfache Online-Verbindungen innerhalb der Hochschulgemeinschaft die Einsamkeit unter Studierenden zu verringern. Rogério Bordini stellte die wichtigsten Ergebnisse einer randomisierten, kontrollierten Pilotstudie vor, die Anfang 2022 mit Offenburger Studierenden durchgeführt wurde und erste Hinweise auf die Wirksamkeit der App zur Verringerung der Einsamkeit liefert.

COVID 19 und andere Einflüsse auf Einsamkeit unter jungen Menschen

Despo Sergiou von der Generaldirektion Bildung und Kultur der Europäischen Kommission eröffnete die Veranstaltung mit einem Überblick, wie Einsamkeit junge Menschen in der EU vor und während der COVID-19-Pandemie betroffen hat und wie die Europäische Kommission sich der Forschung zu diesem Thema widmet. Dr. Marlies Maes, Assistenzprofessorin für Jugendstudien, Interdisziplinäre Sozialwissenschaften (Universität Utrecht), berichtete über ihre Untersuchungen zum Thema Einsamkeit unter Jugendlichen. Und Pierre Atlan, zuständig für EU und internationale Angelegenheiten bei der Stadt Pau (Frankreich), stellte das Programm Pau Jeunes zur Bekämpfung der Einsamkeit in der Stadt Pau und vor. Den Präsentationen folgten Diskussionsrunden über die vorgestellten Initiativen.

Das JRC-Team arbeitet intensiv an einer Bestandsaufnahme der Maßnahmen gegen Einsamkeit in der EU und an Hinweisen auf wirksame Verfahren zur Verringerung dieser Belastung. Die Bestandsaufnahme wird auch in eine Webplattform zum Thema Einsamkeit in der EU einfließen, die 2023 gestartet werden soll.

Weitere Informationen über die Fairness-Online-Veranstaltung und die Arbeiten des JRC zu Einsamkeit sind abrufbar unter https://knowledge4policy.ec.europa.eu/projects-activities/loneliness-european-union_en.