Fakultät Medien

Im Gebäude der Medien-Fakultät konzentriert sich die komplette Fakultät mit Hörsälen verschiedener Größen, Laboren und Studios, alle mit modernster Technik ausgestattet, sowie den Büros der Mitarbeitenden und Lehrenden.
 

Frauen starten durch

|

Zum Weltfrauentag gibt es Angebote an und mit der Hochschule Offenburg. Gezeigt wird auch der Bachelor-Abschlussfilm von Mübeyra Erkus.

Eine Frau mit Kopftuch und ein Kind laufen an einer WAnd vorbei auf der ein Graffiti zu sehen ist auf dem ein Mädchen und ein Junge auf einer Wiese Schmetterlinge fangen

Cover des Bachelor-Abschlussfilms "Mücadelem/Mein Aufbruch" von Mübeyra Erkus.

In einer Online-Session überreicht die Gleichstellung am 8. März zunächst offiziell die Genderpreise an die vier Studentinnen, die in ihren Abschlussarbeiten oder herausragenden Projekten besondere wissenschaftliche oder künstlerische Leistung erbracht oder die Geschlechterperspektive in besonderer Weise berücksichtigt haben: Lea Braun (Fakultät Elektrotechnik, Medizintechnik und Informatik, Master Elektrotechnik/Informationstechnik, Wintersemester 2020/21), Janna Häcker (Fakultät Medien, Bachelor medien.gestaltung und produktion, Wintersemester 2020/21), Jessica Kimmig (Fakultät Betriebswirtschaft, Bachelor Betriebswirtschaft, Wintersemester2020/21), Franziska Vogt (Fakultät Maschinenbau und Verfahrenstechnik, Bachelor Verfahrenstechnik, Sommersemester 2021).

Gleichzeitig wird in der Online-Session die dritte Runde des Mentoring-Programms der Hochschule gestartet. Das einjährige Programm unterstützt Master-Studentinnen bei Karriereplanung und Berufseinstieg. Es setzt sich aus zwei Phasen zusammen: Im ersten Semester finden vier Veranstaltungen mit Führungsfrauen aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen statt, die über ihre Karrierewege berichten und zeigen, vor welchen Herausforderungen Frauen auch heute noch stehen. Im zweiten Semester folgen Workshops aus den Bereichen Kommunikation, Führung und Selbstpräsentation sowie das Erarbeiten eines individuellen Karriereplans. Ein weiterer wichtiger Bestandteil des Programms sind persönliche Treffen zwischen Teilnehmerinnen und erfolgreichen berufstätigen Frau aus Wirtschaft oder Industrie. Die sogenannten Mentees haben Gelegenheit, „ihre“ Mentorin an deren Arbeitsplatz zu besuchen und Einblicke in deren Berufsalltag zu bekommen. In der zweiten Runde standen den 28 Studentinnen 17 Mentorinnen gegenüber. In der dritten Runde sind 16 Mentorinnen zum Beispiel von Hubert Burda Media, HOBART GmbH, United Internet AG, Sick AG, MULAG Fahrzeugwerk oder Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft mit von der Partie.

Hervorragend zum Internationalen Frauentag passt auch die Vorführung des Bachelor-Abschlussfilms "Mücadelem/Mein Aufbruch" von Mübeyra Erkus, Absolventin der Fakultät Medien, am Donnerstag, 24. März, ab 18 Uhr im Schlachthof – Jugend & Kultur, Dreyspringstraße 16, in Lahr. Diese Veranstaltung ist eine Kooperation von Prof. Sabine Burg de Sousa Ferreira, Gleichstellungsbeauftragte der Fakultät Medien, mit der Beauftragten für Chancengleichheit der Stadt Lahr Madeleine Bohnet, der Lahrer Integrationsbeauftragten Charlotte Wolff und der Gleichstellungsbeauftragten des Ortenaukreises Pascale Simon-Studer. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Film von Mübeyra Erkus thematisiert die Emanzipation einer Gruppe von Frauen in der türkischen Stadt Mardin, in der viele Bevölkerungsgruppen mit unterschiedlichen Religionszugehörigkeiten friedlich zusammenleben. Der Film zeigt eindrücklich, wie die Frauen sich ein neues Leben erkämpfen, in dem sie lernen, auf eigenen Füßen zu stehen. Für manche bedeutet dies sogar, im Erwachsenenalter noch lesen und schreiben zu lernen. Alle haben aber eins gemeinsam: sie wollen unabhängiger und nicht mehr bevormundet werden, sei es generell im Alltag, aber auch und vor allem finanziell. Im Anschluss an die Filmvorführung steht eine Diskussion auf dem Programm an der auch die Regisseurin Mübeyra Erkus und ihre betreuende Dozentin, Sabine Burg de Sousa Ferreira, Professorin für Drehbuch, Medientexte und Filmregie an der Hochschule Offenburg, teilnehmen werden.